März
11
2022

VITA COLA bleibt in Ostdeutschland Spitze

Der Absatz der Marke lag im letzten Jahr über dem nationalen Durchschnitt.

Starke Zuwächse verzeichneten die 0,33-l-Glasflaschen.

Schmalkalden/Lichtenau, 11. März 2022. Bei Colas und Limonaden die Nummer 1 in Thüringen und Nummer 2 in Ostdeutschland, bei Energydrinks die Nummer 4: Auch 2021 konnte die Marke VITA COLA ihre seit Jahren führenden Marktpositionen in verschiedenen AfG (alkoholfreie Getränke)-Segmenten in ihrem Vertriebsgebiet Ostdeutschland behaupten. Unter der Marke VITA COLA wurden im letzten Jahr insgesamt 87,6 Millionen Liter Erfrischungsgetränke abgesetzt. Das sind 3,2 Prozent weniger als im Ausnahmejahr 2020 (90,5 Millionen Liter), jedoch etwas mehr als 2019 (87,4 Millionen Liter).

„Damit haben wir 2021 besser abgeschnitten als der nationale AfG-Markt. Dieser hatte im Vergleich zum Vorjahr 6,1 Prozent verloren“, ordnet Markensprecher Paul K. Korn das Ergebnis ein. „Der Markt war aus verschiedenen Gründen unter Druck geraten, allem voran Corona und eine enttäuschend kurze Sommersaison, die den Absatz nicht im üblichen Maße befeuern konnte. Zudem herrscht in unserer Branche ein immer härter werdender Wettbewerb. Die Zahl der Anbieter und die Vielfalt neuer Produktkategorien, die um die Verbrauchergunst konkurrieren, wachsen kontinuierlich.“

VITA LIMO deutlich besser als der Markt

Die Cola-Sparte von VITA COLA mit 4 Colasorten und einem Cola-Orangen-Mix entwickelte sich 2021 lt. dem Marktforschungsinstitut Nielsen mit einem Minus von 4,5 Prozent marktkonform (Colamarkt Deutschland: - 5 Prozent). Die VITA LIMOs mit insgesamt 7 Sorten schlossen ebenfalls lt. Nielsen mit einem stabilen Absatz wie schon im Vorjahr deutlich besser als der rückläufige deutsche Limonaden-Markt (- 6,8 Prozent) ab.

Kleine praktische Glasflaschen erneut Wachstumsmotor

Deutliche Zuwächse von 7,5 Prozent verzeichneten im vergangenen Jahr die VITA COLA-Getränke in umweltfreundlichen Glasgebinden. Neben den klassischen 0,7l Glasmehrwegflaschen ragten hier erneut die wiederverschließbaren 0,33l Individual-Glasmehrwegflaschen als Topseller heraus. Sie konnten lt. Unternehmensangaben um mehr als 60 Prozent zulegen. Dieses praktische Unterwegs-Gebinde ist seit seiner Markteinführung im April 2020 ungebremst in der Erfolgsspur. Inzwischen sind mit 3 Colas, 2 Limonaden und dem Cola-Orangen-Mix von VITA COLA alle klassischen Softdrink-Sorten in dieser handlichen Größe erhältlich. „Wenn die Gastronomie und die Veranstaltungsbranche wieder in normale Fahrwasser kommen, werden sich diesem Gebinde weitere Wachstumspotentiale öffnen“, so Paul K. Korn. „Um an der anhaltenden Nachfrage nach Glasverpackungen auch weiterhin zu partizipieren, werden wir in den kommenden Jahren weiter in den Ausbau unserer Glasmehrwegsysteme investieren. Damit erschließen wir zusätzliche Potenziale für die Marke und stärken unsere Wettbewerbsfähigkeit.“

VITA COLA „Beste Marke 2021 im Segment Alkoholfreie Getränke“

Viele Verbraucher in Mitteldeutschland meinen: „VITA COLA ist lecker und von hier.“ Geschmack und Regionalität sind die beiden Hauptgründe, warum sie zu VITA COLA greifen. Das hat die renommierte Mitteldeutsche Markenstudie 2021 unter Führung der MDRMedia ermittelt. Die Studie

bestätigte außerdem die hohe Markenbekanntheit von VITA COLA (91,8 Prozent) in allen Altersschichten und eine überdurchschnittliche Wiederkaufrate. 38,2 Prozent der Befragten, die Vita Cola kennen, kaufen die Marke auch regelmäßig. Dafür wurde VITA COLA im Rahmen der Studie als „Beste Marke 2021 im Segment Alkoholfreie Getränke“ ausgezeichnet.

Neben der Regionalität und dem besonderen Geschmack sieht Paul K. Korn die Aktualität von VITA COLA als einen entscheidenden Erfolgsfaktor der heute größten deutschen Colamarke: „Aus ursprünglich einem Produkt, der VITA COLA Original, haben wir eine ganze Produktfamilie mit mittlerweile 17 verschiedenen Colas, Limonaden und Energydrinks, darunter auch 4 zuckerfreie Sorten, entwickelt. Wir stehen für Vielfalt und Modernität.“ Das moderne Image wird durch eine regelmäßig aktualisierte Markendarstellung und -kommunikation – 2022 unter anderem auch durch ein neues Etikettendesign – unterstrichen. Mit all diesen Aktivitäten konnte die Dachmarke VITA COLA ihre Käuferreichweite sukzessive erhöhen und sich besonders auch in den jüngeren Zielgruppen fest etablieren.

VITA COLA ist eine Marke der Thüringer Waldquell Mineralbrunnen GmbH aus Schmalkalden (Thüringen), einem Unternehmen der HassiaGruppe. Zusätzlich füllen drei Hassia-Töchter in Lichtenau (Sachsen), Hecklingen (Sachsen-Anhalt) und Bad Doberan (Mecklenburg-Vorpommern) VITA COLA ab.


Bei Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung:

Lichtenauer Mineralquellen GmbH
Brunnenstraße 11, 09224 Lichtenau 
Internet: www.vita-cola.de

Pressekontakt:
WEISSBACH PR-Das Kommunikationsbüro
Christine Weissbach
Schwanenweg 72, 04420 Markranstädt
Tel: 034205 832170
E-Mail: cw@weissbach-pr.de

Bilder

Downloads